Copyright 2018 - 1. Bocklemünder Judo Club e.V. DJK

1. Wesselinger Nikolausturnier Turnier

 

Am Samstag, dem 9. Dezember 2017, fand das erste Wesselinger Nikolausturnier statt. Startberechtigt waren weibliche und männliche Judoka der Altersklassen U10, U13 und U15.

 

Für den 1. Bocklemünder Judoclub trat in der U13, Emil Nienhaus in der Gewichtsklasse bis 43 kg an.

 

Seinen ersten Kampf bestritt er gegen Max Lennartz vom Judoverein Samurai Kerpen. Emil zeigte sofort, dass er den Kampf gewinnen wollte und griff mit einer Hüfttechnik an. Sein Gegner konnte diesen Angriff noch abblocken, doch als kurz darauf ein Osoto Otoshi von Emil folgte, gab es die erste Wazari-Wertung für unseren gelb-orange-Gurt.

Im Bodenkampf entschied Emil den Kampf dann konsequent mit Kesa Gatame für sich.

Beim folgenden Kampf hieß der Gegner Niklas Meeßen vom Judo Team Wesseling. Auch hier gab Emil von Beginn an Vollgas.

Nach wenigen Sekunden konnte er den Kampf für sich entscheiden: Eine Kombination aus O-Goshi und O-Uschi Gari brachte einen Wazari und der folgende Haltegriff den zweiten Sieg.

Im dritten Kampf kämpfte der Bocklemünder Judoka gegen Olti Veseli, ebenfalls vom Judoteam Wesseling.

Auch hier fiel die Entscheidung schnell.

Emil griff an und beide Judoka kamen ohne Wertung zu Boden. Unser Kämpfer reagierte blitzschnell und es gelang ihm im Kutsure Kesa-Gatame zu halten bis der Kampf mit Ippon für ihn entschieden war.

Yassin Krauß vom Judoclub HanHoSan Kerpen hatte in der Fünfergruppe, in der jeder gegen jeden kämpfen musste, ebenfalls alle seine Kämpfe gewonnen, so dass der letzte Kampf ein richtiges Finale war.

 Und so ging es dann auch los.

Beide Kämpfer zeigten sich sehr konzentriert und aggressiv. Beiden gelang es gute Wurfansätze zu zeigen, jedoch zunächst ohne Erfolg. Nachdem die Kampfzeit bereits fortgeschritten war, kam Yassin mit einem O-Uschi-Gari zum Wazari Erfolg. Eben mit der gleichen Technik, mit der zwei Kämpfe vorher Emil noch werfen konnte. Jetzt lief die Zeit gegen unseren Sportler.

Yassin kämpfte weiterhin sehr aggressiv, doch Emil blieb konzentriert, setzte einen Harai Goschi an und beide kamen zu Fall. Da Yassin sich noch wegdrehen konnte, gab es keine Wertung. Doch Emil kam durch diese Aktion in die bessere Ausgangslage und konnte seinen Gegner mit einem Haltegriff (Kesa Gatame) solange festhalten, bis es wieder “Ippon” hieß und er das Turnier gewonnen hatte.

 

Herzlichen Glückwunsch, Emil!

 

Kampfrichterausbildung zu Jugend-, bzw. Kreisebene

 

Selina Breitenstein, Marco Elster, Florian und Matthias Eberlein sammelten auf dem 1. Wesselinger Nikolausturnier, am 09.12.2017, erste Erfahrungen, ausserhalb unseres Vereines, als Kampfrichter.

Nachdem sie in Leverkusen am 18.11.2017 einen Theorie- und den Praxislehrgang gemeistert hatten, sollte es jetzt auf der Matte weiter gehen. Alle machten ihre Sache gut und es schien, als hätten sie Freude an dieser verantwortungsvollen Tätigkeit.

 Nach Kämpfen, in denen es galt schwierige Entscheidungen zu treffen, tauschten sich unsere Jungkampfrichterin und Jungkampfrichter mit erfahrenen Kampfrichterinnen bzw. Kampfrichter aus, und wurden meist in ihrem Handeln bestätigt.

Beeindruckend war, wie einfühlsam die jungen Erwachsenen unseres Vereins sich um das Wohl der jungen Kämpfer bemühten. Sie erklärten, wenn es nötig war, noch einmal die Regeln und nahmen den Kleinen ihre Angst durch ein nettes, aufmunterndes Lächeln.

Unsere erfahrenen Kämpfer die erstmals “auf der anderen Seite”, also als Kampfrichter auf der Matte standen, bestachen bereits teilweise durch ein souveränes Auftreten und eine beachtliche Übersicht.

So wurde z.B. den “Tischrichtern” signalisiert, wenn sie vor Beginn eines Kampfes vergessen hatten, die Wertungstafeln zurück zu stellen.

Anweisungen für die Kämpfer wurden klar und deutlich gegeben. Wertungsentscheidungen waren gut nachvollziehbar und trafen auf ein positives Feedback der erfahrenen Mattenrichter.

Somit ist Teil 1, Theorie und Praxis, innerhalb des Nikolausturniers auf Kreisebene mit anschließender Besprechung geschafft.

Als Nächstes muss der Lehrgang am 18.02.2018 für den Bezirk Köln in Bad Honnef besucht und bestanden werden, und das Ziel ist erreicht.

     Nikolausturnier 2017

 

Auch dieses Jahr fand wieder das traditionelle Nikolausturnier

des 1. Bocklemünder Judo Club e.V. DJK statt.

 

Bei diesem mittlerweile traditionellen Judoturnier hatten Groß und Klein wieder ihren Spaß.

Insgesamt waren 33 kleine und große Judokas an diesem Nachmittag für das Turnier gemeldet. Es wollten, und hätten sich noch mehr junge Judokas gemeldet J, aber leider mussten viele zum Tag der offen Tür in ihrer Schule und manche zum ersten Konfirmandenunterricht.

 

Gekämpft wurde in 12 unterschiedlichen Gewichtsklassen. Für die Meisten war es der erste Kampf in ihrem Leben auf einer Judomatte, mit gerade mal 5 Jahren.

 

Dafür habt ihr meinen „Respekt“ verdient.

 

 

Hier nun die Platzierungen

 

Platz 1:

Georg Becker

Lina Braun

Kay Elster

Abdulla Jada

Lena Katharina Klein

Pascal Kloiber

Daniel Kolenikov

Samira Kündgen

Paula Moreno

Emil Nienhaus

Fatima Anabella Sadek

Oliver Salzmann

Robert Van Treeck

 

                                 

Platz 2:

Soumaya Affani

Leonard Ahrens

Ben Bunea

Janis Hillmann

Jan Mandt

Jens Mandt

Celina Maris

Laura Moritz Vegas

Julian Münch

Ciara Sliwansky

 

 

Platz 3:

David Baris

Sebastian Kappes

Joel Schneider

Simon Weber

Clara Wichmann

Ben Dylan Zingsheim

 

 

Und natürlich war am Ende auch wieder der Nikolaus vor Ort und hatte noch für jeden Einzelnen ein „süßes“ Ebenbild dabei,

 

alle wurden mit einer Urkunde und einem sehr schönen Judopokal, einem kleinen und großen Vereinsaufkleber für ihre Mühe und Mut belohnt.

 

 

 

Vielen Dank auch an die Helfer: Chaymae, Daniel, Patrick und Jan, die an den Wettkampftischen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben, sowie Selina, Marco, Florian und Matthias, die ihre Kampfrichterentscheidungen stets gut und immer Souverän auf ihrer Matte im Griff hatten . 

 

 Der Vorstand, die Trainerinnen und Trainer, als auch die Helfer die für den Verein im Hintergrund tätig sind, wünschen Euch allen ein sehr besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr, und dass Ihr alle ohne große Verletzung im Sport durch das neue Jahr kommt.

 

  

euer

Volker